Kudernak verstärkt sein Knowhow im Bereich des 3D-Drucks. Hierfür wurde eine Zusammenarbeit mit dem IDD – Institut für Druckmaschinen und Druckverfahren der TU Darmstadt vereinbart. In der Zusammenarbeit wird vor allem das Verdrucken und Verarbeiten von Hochleistungskunststoffen erforscht und entwickelt.

Im Rahmen des FuE-Projektes HyFeDi (Hybride Fertigung von Dichtungen) entwickelt das IDD zusammen mit der Firma Kudernak GmbH aus Rödermark im Rahmen einer ZIM-Förderung ein innovatives Fertigungsverfahren für Dichtungen. Link

Das neuartige Fertigungsverfahren soll die Stärken von additiver und subtraktiver Fertigung in einer hybriden Fertigung vereinen. Das neue Verfahren ermöglicht Materialeinsparungen von bis zu 90 % in der Dichtungsfertigung sowie eine deutliche Reduktion der Gesamtfertigungsdauer. Damit ermöglichen Kudernak und das IDD wichtige Schritte in Richtung einer nachhaltigen und wirtschaftlichen Produktion der Zukunft.